Bank-Aktie des Tages: Silvergate Capital Corp. +760% in 1 Jahr

Die heutige Bank-Aktie des Tages ist die 1987 gegründete Silvergate Capital Corp. (WKN: A2PCBX / ISIN: US82837P4081) aus dem kalifornischen Küstenstädtchen La Jolla. Falls du denkst, ich habe mich oben bei einem Kurszuwachs von über 760 Prozent innerhalb von einem Jahr verschrieben, dann lautet die Antwort nein. Es ist kein Schreibfehler.

Die Aktie kam im November 2019 zu 12 US-Dollar die Aktie an die Börse, schoss bis Februar 2021 auf fast 188 US-Dollar hoch und notiert jetzt bei etwas über 106 US-Dollar. Bei so einem Kursanstieg muss die Aktie etwas Besonderes sein und das ist sie auch.

Silvergate Capital beschäftigt gerade einmal 216 Mitarbeiter und ist die Holdinggesellschaft der 1988 gegründeten Silvergate Bank. Das Unternehmen ist eine Mitgliedsbank der Federal Reserve. Die Bank ist seit 21 Jahren profitabel. Im Gegensatz zu der Konkurrenz hat sich Silvergate sehr früh für die Digitalwirtschaft interessiert und ein Zahlungssystem für digitale Währungen aufgebaut. Diese Initiative geht zurück bis ins Jahr 2013. Da wussten viele Banken noch gar nicht, was Kryptowährungen überhaupt sind.

  Zu viel Zeug im Haus? – Wohnung ausmisten und Hausstand reduzieren

Zu diesem Zweck wurde das Silvergate Exchange Network (SEN) entwickelt, eine Plattform für digitale Finanzinvestitionen. Silvergate befindet sich quasi zwischen den institutionellen Anlegern, welche in Kryptowährungen investieren möchten und den Kryptobörsen, wie Coinbase.

Im Q1 2021 wurden darüber 166.772 Transaktionen mit einem Volumen von rund 166,5 Milliarden US-Dollar abgwickelt. Dies sind 84 Prozent mehr Transaktionen als im Q4 2020 oder 431 Prozent mehr gegenüber Q1 2020.

Es gibt sogar seit einiger Zeit eine Art Testprogramm, wo Kunden Kredite in US-Dollar aufnehmen und als Sicherheit für den Kredit Bitcoins hinterlegen können. Silvergate hat mehr als 750 digitale Währungs- und Fintech-Kunden, welche diese Plattformen täglich nutzen.

Im Geschäftsjahr 2020 lag der Umsatz bei rund 97,84 Millionen US-Dollar (Vorjahr rund 91,28 Millionen US-Dollar). Der operative Gewinn lag bei 30,27 Millionen US-Dollar (Vorjahr rund 29,16 Millionen US-Dollar).

Das Interesse an Kryptowährungen nimmt immer weiter zu. Daher kann man vermutlich davon ausgehen, dass langfristig der Umsatz und Gewinn bei Silvergate Capital steigen kann. Die Bodenbildung der Aktie scheint erst einmal erfolgt zu sein. Recherchiere bitte wie immer selbst zum Unternehmen.

  Die richtige Depotmischung macht’s
Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.