Beginnt jetzt die Sektorenrotation von Value zu Tech?

Es wird im Moment sehr viel an den Aktienmärkten über Konsolidierung bei den Old Economy Aktien gesprochen. Wenn alle darüber sprechen, dann läuft die gewöhnlich auch. Es ist wie mit dem Friseur oder Taxifahrer. Wenn dein Friseur bzw. Taxifahrer dir erzählt, dass er jetzt Aktien kauft, dann ist gewöhnlich der nächste Börsencrash nicht weit entfernt.

Gestern haben die Technologie-Aktien auch schon wieder stärker angezogen. Wenn man einzelne Berichte in den Medien liest, dann sieht es aktuell so aus, als wenn wieder mehr Geld in Technologie-ETFs fließt. Die offiziellen Meldungen der ETFs bzgl. Kapitalzuflüssen sind immer etwas zeitverzögert. Analysten sprechen aber mit den ETF-Anbietern, die erzählen denen das dann.

Wir haben seit einiger Zeit vor Weihnachten bereits eine Sektorenrotation von Tech zu Value Aktien gesehen. Jetzt geht es anscheinend wieder in die andere Richtung. Dies ist auch logisch, hatte ich ja schon vor einiger Zeit mehrfach im Blog geschrieben. Gerne neigen Anleger zu Gewinnmitnahmen. Die Old Economy Aktien sind die letzten Wochen gut gelaufen, da werden einige verkaufen und Gewinne realisieren.

  Britische Software-Aktie des Tages: Micro Focus International PLC

Mein Depot ist breit gemischt, ich verkaufe nicht. Es sind immer mal Sektoren dabei, die besser laufen und einige Zeit später wieder schlechter. Dies ist vollkommen normal. Laufend Aktien zu verkaufen und zu kaufen bringt am Ende weniger Rendite, als wenn man investiert bleibt.

Am Ende des Tages ist es der Technologie-Sektor, welcher höhere Wachstumsraten beim Umsatz und Gewinn aufweist, gegenüber den Old Economy Aktien. Dementsprechend werden deren Aktienkurse auch steigen. Deshalb investieren die Anleger natürlich lieber in diese Aktien. Die Börse ist von der Gier getrieben, neben der Angst. Dies wird sich niemals ändern.

Der Trick ist, die Gier der Masse zu seinem Vorteil auszunutzen. Ich habe einige Technologie-Aktien die letzte Zeit mit eingesammelt, wo es so aussah, als wenn sie die Talsohle erreicht haben. Bisher scheint es so zu sein, keine von denen ist stark danach eingebrochen. Einige sind etwas im Plus, einige leicht im Minus. Dies gleicht sich aus.

  Die Sektorenrotation läuft wieder, weg von den Growth-Aktien, hin zu Value-Aktien - was nun?

Die wirtschaftlichen Aussichten sehen sehr gut aus. Anleger erwarten jetzt neue Höchststände bei den Tech-Aktien. Ich bin da noch etwas skeptisch. Wir werden sicherlich hervorragende Zahlen sehen. Ich gehe davon aus, dass die Umsätze und Gewinne weiter steigen werden.

Allerdings sind viele Anleger verwöhnt. Wir werden vermutlich nicht mehr die Wachstumsraten bei den meisten Tech-Unternehmen sehen, wie 2020. Die kommende Berichtsaison kann daher noch bei einigen Aktien zu stärkeren Kurseinbrüchen führen. Dies sollte man mit einplanen. Ich sitze das aus.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.