Britische Nischenaktie des Tages: Howden Joinery Group Plc

In den letzten Jahren sind in Deutschland einige namhafte Küchenhersteller in Insolvenz gegangen. Wenn man sich die Markteinschätzung der Möbelindustrie anschaut, dann war dies noch lange nicht das Ende.

Während es bei uns für die Möbelhersteller offenbar nicht so gut aussieht, scheint das in Großbritannien, bei der Howden Joinery Group Plc (WKN: 884600 / ISIN: GB0005576813), ganz anders auszusehen. Howden Joinery ist der führende Küchenlieferant in Großbritannien.

2021 war ein Rekordjahr. Der Umsatz stieg auf 2,094 Milliarden GBP (Vorjahr 1,548 Milliarden GBP), der Gewinn nach Steuer betrug 314,5 Millionen GBP (Vorjahr 147,6 Millionen GBP). 97,6 Prozent des Umsatzes wird in Großbritannien erwirtschaftet, international ist noch viel Luft nach oben.

Die Howden Joinery Group hat ein etwas anderes Geschäftsmodell. Die Kunden sind Küchenunternehmen, welche die bei den Endkunden einbauen. Um möglichst nah bei den Händlern zu sein, wird ein riesiges Netzwerk an Depots betrieben, insgesamt 873. Davon befinden sich 808 in Großbritannien (10 davon in Nordirland), 58 in Frankreich, 5 in Irland und 2 in Belgien. 2021 wurden allein 31 neue Depots eröffnet. Bei der Menge an Depots benötigt man auch viele Mitarbeiter, insgesamt mittlerweile 11.000, es werden immer mehr.

  Spanische Aktie des Tages: Vidrala S.A.

Die Depots befinden sich immer am Stadtrand, weil dort die Mieten niedriger sind als im Zentrum und üblicherweise auch mehr Parkplätze vorhanden sind, damit die Kücheneinbauer/Händler mit ihren größeren Autos auch gut vorfahren können.

Howden Joinery produziert jährlich mehr als 4,5 Millionen Küchenschränke sowie Schrankfronten, Arbeitsplatten und Sockelleisten. Jedes Jahr werden mehr als 2,7 Millionen Innen- und Außentüren verkauft, dies entspricht jeder vierten verkauften Tür in Großbritannien. Verkauft werden auch Brandschutztüren, Fußböden, Treppenteile und allgemeine Schreinerartikel. Vertrieben werden u.a. Geräte von Neff, Bosch, AEG, Hotpoint, Zanussi, Beko und Rangemaster. Insgesamt umfasst das Sortiment tausende Artikel.

Seit Oktober 2022 hat die Aktie ein Drittel zugelegt, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) liegt aber immer noch bei unter 12, die Dividendenrendite bei rund 3,04 Prozent.

Inhalte werden geladen

Werbung

  Spanische Infrastruktur-Aktie des Tages: Ferrovial S.A.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert