Cybersicherheitsaktie des Tages: Palo Alto Networks Inc.

Die heutige Cybersicherheitsaktie des Tages ist die 2005 gegründete Palo Alto Networks Inc. (WKN: A1JZ0Q / ISIN: US6974351057) aus dem kalifornischen Santa Clara. Der Cybersicherheitsmarkt boomt. Allein in Deutschland beträgt der jährliche Schaden geschätzte 100 Milliarden Euro jährlich, Tendenz stark steigend.

Immer mehr hört und liest man in den Medien von Attacken auf Unternehmen und Behörden. Die Ausgaben steigen stetig. Ein großer Profiteur ist Palo Alto Networks mit seinen über 8.000 Mitarbeitern. Das Unternehmen hat mittlerweile über 80.000 Kunden in über 150 Ländern.

Palo Alto Networks ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Anbieter von Cybersicherheit für die Cloud, Netzwerke und Mobilgeräte. Ob dies nun so tatsächlich ist, kann ich nicht einschätzen. Es gibt noch viele andere große Unternehmen in diesem Bereich. Man kann aber definitiv sagen, dass Palo Alto Networks ein ganz großer der Branche ist.

  Am besten als Börsen-Einsteiger keine konjunkturabhängigen Aktien kaufen

Das Unternehmen ist eine Wachstumsmaschine. Ein wesentlicher Teil der Wachstumsstrategie sind Übernahmen. Dieses Jahr wurde Bridgecrew übernommen, 2020 Expanse, The Crypsis Group und CloudGenix, 2019 Aporeto, Zingbox, Twistlock, PureSec sowie Demisto. Die Jahre zuvor sieht es ähnlich mit den Übernahmen aus. Hier kommt das Wachstum großteils her.

Schauen wir uns einmal die Bilanzen etwas genauer an. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2020 lag bei rund 3,408 Milliarden US-Dollar (Vorjahr rund 2,9 Milliarden US-Dollar). Allein im letzten Quartal (Q3 2021) lag der Umsatz schon bei rund 1,1 Milliarden US-Dollar, 24 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Die Wachstumsmaschine läuft noch immer hervorragend.

Leider ist Palo Alto Networks nicht profitabel. Im Geschäftsjahr 2020 stand ein operativer Verlust von rund 182,1 Millionen US-Dollar in den Büchern (Vorjahr rund 47,1 Millionen US-Dollar Verlust). Die Jahre zuvor hat Palo Alto Networks auch kein Geld verdient. Daher gibt es auch keine Dividende. Es dreht sich alles um das Wachstum. Geld verdienen kommt später.

  Kümmere dich lieber mehr um deine Einnahmen anstatt um das Investieren

Bisher haben die Anleger diese Strategie für gut befunden und den Aktienkurs langfristig steigen lassen. Ab einer gewissen Größe sollte Palo Alto Networks auch Geld verdienen können. Recherchiere aber bitte wie immer selbst zum Unternehmen.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.