Deine persönliche finanzielle Situation gibt dir die Börsen-Strategie vor

Wachstumsaktien, Dividendenaktien oder beides, welches ist die beste Börsen-Strategie? Eine wirklich schwierige Frage, zu der jeder Anleger seine Meinung und Gründe hat. Geld verdienen kann man auf jedem Fall mit allen drei Strategien.

Nun möchte jeder aber möglichst viel verdienen, das Optimale aus seinem begrenzten Geld an Rendite herausholen, dies kann ich sehr gut nachvollziehen. Mir geht es durchaus ähnlich. Ich glaube allerdings auch, dass dies von der persönlichen Situation abhängt.

Jeder Anleger ist anders. Dies fängt schon mit dem Geld an, welches man investieren kann. Hat man eine größere Summe zur Verfügung oder möchte man über Jahre etwas investieren? Wie viele Jahre hat man Zeit, bis man das Geld braucht? Wie viel Geld braucht man im Monat oder braucht man es gar nicht? Auch dieses gibt es.

Daher würde ich sagen, es kommt auf deine persönliche Situation an. Einige würde jetzt entgegenhalten, dass sie nur Wachstumsaktien kaufen, weil sie besser performen als gewöhnlich Dividendenaktien. Wenn sie Geld brauchen, verkaufen sie ein paar Aktien. Gerne wird dann die 4-Prozent-Entnahmeregel dafür herangezogen. Diese Strategie funktioniert durchaus.

  US-Aktie des Tages: AMD Advanced Micro Devices Inc. +3.250% in 5 Jahren und noch viel Potenzial für 2021

Mein Fall ist es aber nicht. Ich habe ein generelles Problem damit, meine Buy and Hold Aktien zu verkaufen. Man kann eine Aktie immer nur einmal verkaufen, danach profitiert man weder von den Kursanstiegen noch von den Dividenden.

Hinzukommt, dass der Aktienverkauf nicht immer zum optimalen Zeitpunkt durchgeführt wird. Wenn gerade ein Crash stattgefunden hat und man Geld braucht, muss man zu diesen schlechten Kursen dann verkaufen. Krisen sollte man aber aussitzen. Meistens braucht man das Geld aber, wenn die Aktienmärkte gerade abgestürzt sind.

Wer an der Börse anfängt, sollte sich vorher schon überlegen, welche Strategie zu ihm am besten passt. Möchte man von den Dividenden leben bzw. seine Rente etwas aufstocken, sollte man auch Dividendenaktien kaufen. Natürlich kann man wie bereits erwähnt auch Teilverkäufe vornehmen, wie aber auch erwähnt, ist dies nicht mein Fall.

Natürlich müssen die Dividenden dann auch deine Rentenlücke möglichst schließen. Daher solltest du vorher es genau einmal durchrechnen, welche Dividendenrendite die Aktien beim Kauf mindestens haben müssen, damit deine Kalkulation aufgeht. Aktien mit niedrigeren Dividendenrenditen machen dann wenig Sinn.

  LEGO als Buy-and-hold Investment? Kann man mit LEGO passiv Geld verdienen?

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. Finde den Weg, der für dich der richtige ist.


17 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.