Der Spaß an der Börse beginnt ab 100.000 Euro Depotwert

Wenn man an der Börse anfängt, fällt es vielen sehr schwer, sich den Zinseszins und seine Superkraft vorzustellen. Es fehlt vielen Einsteigern die Vorstellungsgabe, sie handeln dadurch oft sehr unüberlegt. Dies führt zu Verlusten. Es fehlt ihnen meist die Geduld und sie schichten ihr Depot dann laufend um. Gut für den Broker, schlecht für den Anleger.

Bei kleinen Depotbeständen fallen die Kurszuwächse noch nicht so auf, ab 100.000 Euro Depotwert spring einem die Performance schon mehr ins Auge. Ganz besonders gut kann man sich das mit Aktien vorstellen.

Aktien entwickeln sich unterschiedlich, einige steigen mehr, andere weniger und einige fallen auch. Solange insgesamt die meisten Aktien steigen, wird alles gut. Wenn man sich dann seine Positionen im Depot anschaut, kann man schon die erste Vorstellung vom Zinseszins bekommen.

Man sieht eine Aktie, die vielleicht 80 Prozent innerhalb eines Jahres gestiegen ist. Wenn man sich, dass dann mal auf ein paar Jahre so weiter hochrechnet, unabhängig mal davon, ob dies eintrifft, dann kann man so eine Vorstellung vom Wachstum eines Depots bekommen.

  Heute ist Black Friday, Shopping bis zum Umfallen - ich habe mir nur Grillfleisch im Discounter gekauft… mit 30% Rabatt

Angenommen eine Aktie hat sich verdoppelt seit deinem Kauf und der Kurs steigt nun um zwei Prozent an einem Tag, dann sind es eigentlich keine zwei Prozent mehr, sondern auf deine ursprüngliche Investition bezogen sogar vier Prozent an einem Tag.

Mit den Dividenden verhält es sich ähnlich. Beim Kauf lag die Dividendenrendite vielleicht bei drei Prozent, fünf Jahre später können es schon sechs Prozent sein, kommt vor. Wenn man dieses Geld wieder reinvestiert in neue Wertpapiere und es nicht dem Depot entnimmt, dann kommt der Zinseszins erst richtig zum Tragen. So kommt der Schwung dann ins Depot.

Vielen fehlt die Vorstellungskraft bei den Dividenden. Selbst wenn du im ersten Jahr nur 100 Euro Dividenden erhältst, aber jeden Monat Geld in dein Depot einzahlst, kann nach zehn Jahren schon eine höhere vierstellige Summe an Dividenden bei herauskommen. Die Zeit arbeitet für die Anleger. Die guten Unternehmen erhöhen jährlich die Dividenden.

Richtig spannend wird es ab 100.000 Euro Depotwert. Wenn du gute Aktien im Depot hast, ein gutes Börsenjahr noch dazu kommt, steigt der Depotwert vielleicht um 30 Prozent an, dies wären dann 30.000 Euro. Dafür arbeiten andere ein ganzes Jahr. Hast du nur 10.000 Euro im Depot, dann sind es nur 3.000 Euro. Dies macht einen großen Unterschied. Der Spaß an der Börse beginnt ab 100.000 Euro Depotwert.

  3 vielversprechende Dividenden-Aktien aus Belgien und den USA mit Potenzial für 2021

3 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.