Die 6 besten Brauerei-Aktien – Bier saufen für die Dividende

Wie heißt es so schön? Gegessen und getrunken wird immer. Dies stimmt definitiv, dennoch gibt es erfolgreiche Unternehmen und weniger erfolgreiche. Allein in Deutschland gibt es 6.500 Biermarken. Diese Vielfalt gibt es in ganz Europa sonst nirgendwo.

Der Bierkonsum in Deutschland sinkt seit Jahren. Der Bierabsatz sank 2019 auf 9,2 Milliarden Liter, 1,9 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Dieses Jahr wird es vermutlich deutlich schlechter laufen, da die ganzen Großveranstaltungen aufgrund der Coronakrise wegfallen. Hinzu kommen die Schließungen der Kneipen und Restaurants.

Der Preisdruck im Handel ist enorm. Viele Brauereien sind schon verschwunden vom Markt. Kleinere Brauereien machen mit ihren Craft-Bieren den großen Platzhirschen auch immer mehr Konkurrenz. Die Craft-Bier-Bewegung kommt ursprünglich aus den USA und wird weltweit immer populärer. Mikrobrauereien sprießen wie Pilze aus dem Boden.

Während die großen Brauereien für den Massengeschmack produzieren, setzen die kleinen Konkurrenten auf kreative Geschmacksrichtungen mit Zitronen-, Karamell- oder Pfefferminzgeschmack. Bisher ist es noch so, dass die zwei Prozent der größten Brauereien, über 60 Prozent des Marktes dominieren. Der Druck steigt.

  Dividendenstarke russische Aktien kaufen oder nicht?

Die großen Brauereien setzen jetzt auch immer mehr auf kreative Geschmacksrichtungen und Biermixgetränke. Auch wenn die kleinen Craft-Brauereien laut Experten höchstens 5 bis 10 Prozent des Marktes übernehmen werden, wird dies den Platzhirschen wehtun.

Man sollte dies daher bedenken, wenn man sich entscheidet, Bier-Aktien in sein Depot mit aufzunehmen. Ich habe für mich entschieden, keine zu kaufen. Bier und auch Wein trinke ich sehr gerne, dennoch bleibe ich lieber Konsument und werde kein Brauerei-Aktionär.

Immer mehr Preisdruck, ein sinkender Bierkonsum und wachsende Konkurrenz sind kein ideales Umfeld, um in eine Branche zu investieren. Vielen Brauerei-Aktien kann man diese Situation ansehen, auch dem Riesen Anheuser-Busch InBev, die Aktienkurse sind eingebrochen. Einige laufen noch recht gut, die möchte ich dir gerne mit der unteren Liste vorstellen. Aber wie gesagt, ich würde diese Aktien nicht kaufen, auch wenn sie sich bisher noch recht gut entwickeln.

UnternehmenISINWKN
Aktien-Brauerei KaufbeurenDE0005013007501300
Allgäuer BrauhausDE0005035505503550
CarlsbergDK0010181759861061
HeinekenNL0000009165A0CA0G
Royal UnibrewDK0060634707A14R8E
Tsingtao BreweryCNE1000004K1A0M4ZB
  Wie sinnvoll sind Dividenden für Anleger? Ist die Dividendenstrategie Unsinn?


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.