Ein steigender Aktienkurs ist ein schlechter Grund für einen Kauf

Viele Anleger achten bei einer Aktie nur auf den Aktienkurs, die Bilanzen und anderen Kennzahlen sind ihnen egal. Gerade in der jetzigen Zeit drängen immer mehr Hobby-Anleger in den Markt und kaufen wie wild Aktien, als würde es Corona nicht geben.

Auf diese Art ist damals schon die Internetblase geplatzt. Ich habe es miterlebt. Es werden solange Aktien gekauft und die Kurse in die Höhe getrieben, bis es keine Käufer mehr gibt, welche bereit sind, diese horrenden Preise zu bezahlen.

Dies ist alles nicht neu. Schon im 16. Jahrhundert gab es die Tulpenmanie, eine Blumenzwiebel für umgerechnet 87.000 Euro heute. Dann kam der Punkt, wo einigen ein Licht aufgegangen ist und keiner mehr die Tulpenzwiebeln zu solchen Preisen kaufen wollte.

Ein langfristig steigender Aktienkurs ist gut, sogar sehr gut. Dies ist meist der erste Punkt, wie ich mir eine Aktie anschaue. Ist der Chart Mist, klicke ich gleich weg. Aber dann darf man nicht gleich die Kauforder aufgeben.

  Bedeutung Gewinne laufen lassen – was ist damit gemeint?

Die Zahlen müssen stimmen. Ein Unternehmen sollte Gewinn machen, der sollte auch steigen. Es sollte auch ein Geschäftsmodell sein, was nicht so anfällig bei Krisen ist. Ich liebe Dividenden-Aktien. Nur sehr selten weiche ich davon ab, wirklich sehr selten.

Es bringt einfach nichts nur nach den Aktienchart zu gehen, dies geht langfristig nicht gut. Die Zahlen müssen stimmen. Solche gehypten Aktien, meist auch von den Medien, steigen eine Zeit lang. Dies kann durchaus über mehrere Jahre so gehen, aber irgendwann kommt der Punkt, da knallt es und schon ist das Geld weg.

Oft sind die Internetfirmen die Überflieger. Manchmal ist es wirklich schwer einzuschätzen, ob das Unternehmen erfolgreich sein wird. Im Zweifelsfall besser nicht machen und eine solidere Aktie auswählen.

Unnötige Risiken müssen nicht sein. Man ärgert sich am Ende immer nur und es hat Geld gekostet, was man besser woanders investiert hätte. Bleib bei Qualität, dann wird alles gut. Investiere langfristig, versuche nicht das schnelle Geld an der Börse zu verdienen. Lass dich nicht von den Angebern bei YouTube blenden, die von ihren Erfolgen beim Trading berichten. Sie verheimlichen nur ihre Misserfolge.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.