Einzelhandelsaktie des Tages: Sprouts Farmers Market Inc.

Über die US-Supermarktkette Sprouts Farmers Market (WKN: A1W2Q4 / ISIN: US85208M1027) hatte ich schon öfter geschrieben, ich besitzt selbst einige Aktien von diesem Unternehmen. Seit Januar 2020 hat sich der Aktienkurs vervierfacht, hatte gerade wieder Allzeithoch. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) liegt bei 21. In Anbetracht des starken Wachstums ist dies nicht teuer.

Bei Sprouts Farmers Market kaufen Kunden ein, welche gesunde, biologische, pflanzenbasierte, glutenfreie und gentechnikfreie Lebensmittel bevorzugen ernähren sich vegan, vegetarische, Keto oder Paleo ernähren. Mittlerweile beschäftigt der Konzern mehr als 31.000 Mitarbeiter in den USA und betreibt 401 Märkte (Stand: 1. Oktober 2023) in 23 US-Bundesstaaten.

Im dritten Quartal 2023 wurden zehn neue Märkte eröffnet. Wenn das so weitergeht, sind das 40 neue Märkte im Jahr, zehn Prozent Zuwachs. Das sollte sich natürlich auch wenn möglich auf den Umsatz und Gewinn auswirken. Dieses Wachstum haben die großen Ketten nicht.

  Britischer REIT des Tages: Primary Health Properties

Ich hatte mich für diese Aktie wegen dem Wachstumspotenzial entschieden. Die Märkte von Sprouts Farmers Market befinden sich fast alle im südlichen Teil der USA, mit Ausnahme von drei Märkten im Bundesstaat Washington (ganz oben links an der kanadischen Grenze). In vielen Staaten gibt es nicht einmal eine handvoll Märkte, das ist gar nichts. In den USA leben 332 Millionen Menschen, Walmart betreibt dort mehr als 4.600 Märkte. Allein dort ist das Wachstumspotenzial gigantisch.

Meine Hoffnung ist, sobald sich Sprouts Farmers Market insgesamt bis an die kanadische Grenze vorgekämpft hat und alle 50 Bundesstaaten erobert hat, dass dann auch der Sprung nach Kanada erfolgt. Wer Kanada kennt weiß, dass die Kunden dort durchaus solche nachhaltigen Märkte mögen.

Im dritten Quartal 2023 stieg der Umsatz auf 1,713 Milliarden USD (Vorjahresquartal 1,591 Milliarden USD), das EBITDA stieg auf 123,7 Millionen USD (Vorjahresquartal 121,5 Millionen USD) und das Nettoergebnis stieg auf 65,31 Millionen USD (Vorjahresquartal 65,74 Millionen USD).

  Ausverkauf der Tech-Aktien – Wie geht es weiter?

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert