Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu und jedes Jahr erhalte ich leider auch dasselbe Geschenk zum Fest der Liebe: Eine neue Kleidergröße.

Für viele Menschen war 2022 ein schwieriges Jahr, geprägt von einer hohen Inflation, steigenden Energiepreise, Corona und den schrecklichen Krieg in der Ukraine. Anleger mussten leider weitere Kursverluste hinnehmen.

In die Aktienkurse scheinen die noch kommenden Zinsanhebungen mittlerweile eingepreist zu sein. Es ist zu erkennen, dass die Notenbanken das Tempo stark reduziert haben. Die Gas- und Ölpreise scheinen tendenziell zu fallen. Bei Gas ist das ein gutes Anzeichen.

Beim Öl ging es zwar die letzten Tage wieder nach oben, kann aber noch stärker nachgeben. Der Anstieg beim Ölpreis beruht auf China, wo der Null-Covid-Strategie gefallen ist. Die Regierung ist vor der Wirtschaft eingeknickt. Viele Unternehmen standen still, somit wurde auch weniger Öl benötigt. Jetzt läuft die Wirtschaft wieder an, sodass auch die Ölnachfrage zunimmt.

  Nutzfahrzeughersteller-Aktie des Tages: Oshkosh Corporation

Leider läuft das Corona-Virus aber auch zu Hochtouren auf. Die Krankenhäuser sind überfüllt. Es gibt viel zu wenig Betten dort. Experten rechnen mit bis zu einer Million Toten. Westliche mRNA-Impfstoffe will man in China nicht zulassen, Fiebermittel und Hustensäfte sind ausverkauft. Es kann sogar zu einem Exportverbot für diese Medikamente kommen. Die Apotheken in Deutschland sind jetzt bereits leer gekauft, ohne Exportverbot.

Die chinesische Regierung fordert ernsthaft, dass die EU ihren Schrott-Impfstoff zulassen soll, dann lässt sie den von Biontech auch für die eigene Bevölkerung zu. Deutsche in China können den von Biontech dort aber bekommen.

Die chinesische Bevölkerung ist oft nicht geimpft oder nicht geboostert. Jetzt breitet sich das Virus in den entlegensten Gegenden in China aus. Dies ist ein Sozialexperiment, wo niemand weiß, wie es ausgeht.

Wir haben jetzt die kalte Jahreszeit, wo wir aus eigener Erfahrung in Deutschland wissen, dass die Coronazahlen steigen werden. Im Januar ist das chinesische Neujahrsfest, wo die Chinesen quer durch das ganze Land in ihre Heimatregionen reisen. Dann verbreitet sich das Virus noch schneller. Bis März kann in China die Hütte brennen.

  Spanische Infrastruktur-Aktie des Tages: Ferrovial S.A.

Genau an dieser Stelle steckt das Risiko für den Aktienmarkt. Wird es zu extrem, dann wird die Regierung vermutlich wieder Lockdowns verhängen und noch stärker die Wirtschaft herunterfahren, als bisher. Dies wird die Lieferketten dann richtig strapazieren, Preise weiter bei uns steigen lassen, Exporte nach China gehen zurück. Dann geht es nach unten mit den Aktienkursen. Wir sind noch lange nicht durch, die Bombe tickt.

Ich wünsche dir und deiner Familie frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Möge dein Depotwert sich erhöhen und alle deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Liebe Grüße Klaus

Inhalte werden geladen

Werbung


5 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert