Halbleiter-Aktie des Tages: Nvidia Corporation

Beispielbild

Wer vor ziemlich genau zehn Jahren in die Nvidia Corporation (WKN: 918422 ISIN: US67066G1040) 1.000 Euro investiert hätte, könnte sich heute an 56.500 Euro erfreuen, ohne die Dividenden.

Gestern ging es mit der Aktie mehr als acht Prozent abwärts. Nvidia ist der so wichtige Gaming-Bereich weggebrochen, nur 2,01 Milliarden USD Umsatz in dieser Sparte. 33 Prozent sind es weniger als im Vorjahresquartal, sogar 44 Prozent weniger im ersten Quartal 2022. Das tut richtig weh. Statt der erwarteten 8,1 Milliarden USD Gesamtumsatz im zweiten Quartal 2022 sind es so nur 6,7 Milliarden USD geworden.

Nvidia muss 1,32 Milliarden USD Abschreibungen auf die hohen Lagerbestände vornehmen. Wer sich noch erinnern kann, die Chippreise waren teilweise in der Corona-Pandemie richtig hoch, viele Grafikkarten waren ausverkauft. Hoch sind die Preise immer noch, aber nicht mehr so hoch wie damals.

  Amerikanische Werften-Aktie des Tages: Huntington Ingalls Industries

Dann haben die Unternehmen kräftig produzieren lassen, zu hohen Preisen und jetzt sitzen sie auf der Ware und müssen die Preise senken, damit sie das Zeug noch loswerden, bevor die neue Generation an Grafikkarten etc. auf den Markt kommt.

Bisschen Licht ist aber auch am Ende des Tunnels. Das Geschäft mit den Rechenzentren hat ein Plus von 61 Prozent gehabt, es stieg auf 3,81 Milliarden USD.

Seit November 2021 hat sich die Nvidia-Aktie halbiert. Durch den starken Kurseinbruch beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) knapp 47. Immer noch sportlich. Allerdings muss man auch sagen, dass Halbleiteraktien nie wirklich günstig waren.

Aber kein Grund zur Panik. Nvidia hat die Kosten und geplanten Investitionen der Lage angepasst, die Marge soll weiterhin in Takt sein. Das laufende Aktienrückkaufprogramm soll weitergehen. Bis Dezember 2023 möchte Nvidia für bis zu 15 Milliarden USD Aktien zurückkaufen. Das wären etwas mehr als drei Prozent der ausgegebenen Aktien.

  Deutsche Halbleiteraktie des Tages: Infineon AG

Halbleiteraktien bleiben interessant. Der Markt wächst wie irre. Nvidia ist auch bei den kommenden selbstfahrenden Autos sehr aktiv, produziert dafür die Hardware und Software. Wenn die Straßen mit denen voll sind, dann klingelt es richtig in der Kasse.

Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.