Luxemburgische Immobilienaktie des Tages: ADLER Group S.A.

Als heutige Immobilienaktie des Tages möchte ich dir gerne die luxemburgische ADLER Group S.A. (WKN: A14U78 / ISIN: LU1250154413) vorstellen. Die Aktie wurde seit August 2020 etwas herunter geknüppelt. Seit März 2020 hat sich der Aktienkurs verdoppelt und es scheint eine langfristige Erholung in Sicht zu sein.

Die ADLER Group ist keine dieser Immobilienaktien, welche im Fokus der Medien sind. Diese berichten lieber über Vonovia oder die Deutsche Wohnen. Dennoch solltest du die ADLER Group kennen. Das Unternehmen ist auf dem Weg, die viertgrößte börsennotierte Immobiliengesellschaft für Wohnimmobilien in Europa zu werden. ADO Properties, Adler Real Estate und Consus Real Estate hatten sich 2020 zur ADLER Group zusammengeschlossen.

Ein Grund für den in der Vergangenheit nicht so tollen Aktienkurs war der sozialistische Berliner Mietendeckel, der mittlerweile gekippt wurde. 19.853 der 69.712 Wohnungen (Marktwert rund 11,7 Milliarden Euro) befinden sich in Berlin, die anderen in nord- und mitteldeutschen Städten. 10.000 Wohneinheiten befinden sich aktuell in der Entwicklungspipeline. Da der Projektentwickler Consus Real Estate zum Unternehmen gehört, hat man so natürlich einen guten Zugriff auf seine Entwicklungsprojekte.

  ETF-Sparplan für Kinder - Aktiendepot für Kinder

Die Zahlen sehen gar nicht so schlecht aus. Im ersten Quartal 2021 lag die Gesamtleerstandsquote bei 3,8 Prozent, die durchschnittliche Miete je Quadratmeter bei 6,34 Euro und das flächenbereinigte Mietwachstum bei 1,3 Prozent.

Werfen wir einen Blick in die Bilanzen. Es macht mehr Sinn, sich das erste Quartal 2021 anzuschauen. Durch den Zusammenschluss 2020 sind die Zahlen nicht ganz so aussagekräftig, weil Fusionen immer Geld kosten und Bilanzen belasten.

Im Q1 2021 stiegen die Erträge aus den Vermietungen auf rund 112,4 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum 29,4 Millionen Euro). Bei den Nettomieteinnahmen gab es einen Anstieg von rund 27,9 Millionen Euro auf rund 84,3 Millionen Euro. Das EBITDA aus den Vermietungen ist auf rund 54,2 Millionen Euro angestiegen (Vorjahreszeitraum rund 17,7 Millionen Euro). Diese Anstiege beruhen natürlich auf dem Zusammenschluss.

Auf der kommenden Hauptversammlung am 29. Juni 2021 soll eine Dividende in Höhe von 0,46 Euro beschlossen werden. Dies würde einer aktuellen Dividendenrendite von rund 1,81 Prozent entsprechen.

  Finanzielle Freiheit – Sparen und reich werden!

Die Aktie der ADLER Group hat definitiv noch viel Wachstumspotenzial. Recherchiere bitte wie immer selbst zum Unternehmen.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.