Nachhaltige Aktie des Tages aus Deutschland: 2G Energy AG +375% in 3 Jahren

Unsere heutige Aktie des Tages ist einer der Profiteure der Energiewende. Die nordrhein-westfälische 2G Energy AG (WKN: A0HL8N / ISIN: DE000A0HL8N9) ist ein Hersteller von Kraft-Wärme-Kopplung-Kraftwerken mit einer elektrischen Leistung zwischen 20 und 4.500 kW.

Zum Konzern mit seinen 650 Mitarbeitern gehören neun Tochtergesellschaften im In- und Ausland. Blockheizkraftwerke spielen in der dezentralen Strom- und Wärmeproduktion eine immer größere Rolle. Die Gasmotoren lassen sich mit Erdgas, Biomethan, Biogas, Klärgas, Deponiegas oder Wasserstoff betreiben.

Seit der Unternehmensgründung 1995 wurden weltweit über 6.500 Anlagen verkauft. Die ganz großen Anlagen lassen sich hervorragend in bestehende Fernwärmesysteme von Städten integrieren, dies werden wir in der Zukunft immer vermehrt sehen. Viele deutsche Stadtwerke sind bei 2G Energy bereits Kunde.

Im Merck Stammwerk in Darmstadt sind zwei Anlagen im Einsatz, mit denen man 5.500 Einfamilienhäuser mit Strom und Wärme versorgen könnte. Große Anlagen von 2G Energy können durchaus Produktionsanlagen vollständig mit Strom versorgen.

  Deutsche Aktie des Tages: SNP Schneider-Neureither & Partner SE

Der Windkraftanlagenbauer Enercon nutzt zwei Anlagen von 2G Energy zur Produktion von Rotorblättern. Um mal ein paar deutsche Kunden von 2G Energy zu nennen: OSRAM, Europa-Park Rust, BEWITAL petfood, Kempinski Hotel Berchtesgaden, METRO Berlin-Marienfelde, Kamps, Krombacher Brauerei, City Airport Bremen, 1. FC Union Berlin, Zoo Osnabrück, Axel Springer, Krankenhaus Maria-Hilf Stadtlohn

Was ich dir mit diesen vielen Beispielen sagen möchte ist, dass jedes größere Unternehmen, aus allen nur denkbaren Bereichen, die Zielgruppe ist. Von daher reden wir über einen sehr großen Absatzmarkt.

Die Anleger hatten von den Q3-Zahlen etwas mehr erwartet. Dies hat die Aktie belastet, welche aktuell mit einem Kursabschlag von knapp 20 Prozent gehandelt wird. Es ist allgemein bekannt, dass es mit der Beschaffung von Bauteilen etwas schwierig ist im Moment auf dem Weltmarkt. Meist kosten sie mehr. Kunden schieben auch gerne mal geplante Aufträge nach hinten. Dies sieht man auch an den Quartalszahlen.

  Deutsche Immobilien-Aktie des Tages: Vonovia SE

Somit fiel der Umsatz im Q3 2021 auf 51,5 Millionen Euro (Vorjahresquartal 61 Millionen Euro). Das EBIT lag bei 1,4 Millionen Euro (Vorjahresquartal 2,7 Millionen Euro).

Eine kleine Dividende wird auch ausgeschüttet, auch wenn nur 45 Cent. Somit ergibt sich eine Dividendenrendite von 0,45 Prozent. Haut keinen um, aber dafür ist die Aktie um 375 Prozent innerhalb der letzten drei Jahre gestiegen.

Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.