Nicht alle Blue Chips sind Qualitätsaktien – Qualitätsaktien gibt es mehr als du denkst

Blue Chips (Standardwerte) gelten allgemein als sehr langweilige und solide Aktien für die Ewigkeit. So ist es leider aber gar nicht. Dies ist ein Irrglaube, dem viele Börsen-Einsteiger aufgesessen sind. Es bedeutet rein gar nichts, dass ein Unternehmen seit Ewigkeiten in einem Index ist, einen hohen Börsenwert besitzt und dessen Aktien sehr oft am Tag gehandelt werden.

Schauen wir uns nur einmal die kürzlichen Entwicklungen im DAX an. Die Betrügerfirma Wirecard ist rausgeflogen und Delivery Hero ist hineingekommen, ein Unternehmen, dass bis heute jedes Jahr Verlust gemacht hat. Qualität ist das nicht.

Viele Unternehmen, die mit der Entstehung der einzelnen Indizes dort aufgenommen worden sind, befinden sich heute nicht mehr in diesen Indizes, sie sind abgestiegen oder komplett aus den Indizes rausgeflogen, einige sogar pleitegegangen.

Viele Blue Chips entwickeln sich seit Jahren schlecht, die Aktienkurse sinken, schon vor Corona. Dennoch sind sie in den großen Indizes. Es gibt keinen Grund, solche Aktien zu kaufen.

  US-Dividenden-Aktie des Tages: Allete Inc. mit 4,34% Dividendenrendite und ein Drittel unter Höchstkurs

Du musst über den Tellerrand hinausschauen. Qualitätsaktien findest du auch außerhalb der Indizes. Was ist denn eine Qualitätsaktie überhaupt? Für mich ist eine gute Aktie bzw. ein gutes Unternehmen, welches seit Jahren steigende Umsätze und Gewinne vorweisen kann. Somit wächst das Unternehmen, kann meist eine gute Dividenden vorweisen und der Aktienkurs geht auch nach oben.

Ich liebe ja Softwareunternehmen. Vielen fällt da sofort als Blue Chip bzw. Qualitätsaktie Microsoft und SAP ein. Es gibt so viele andere erfolgreiche Software-Unternehmen, die nicht so im Fokus der Medien stehen.

Auch deren Umsätze, Gewinne, Dividenden und Aktienkurse steigen seit vielen Jahren. Diese stehe nur eben nicht so in der Öffentlichkeit. Sie sind meist in einer speziellen Nische, für bestimmte Branchen tätig. Dort gehören sie aber zu den absoluten Spitzenunternehmen.

Auch das sind Qualitätsaktien. Der Börsenwert ist natürlich viel kleiner, oft sind aber die Wachstumsraten deutlich höher als bei den Blue Chips. Ich investiere mein Geld lieber in solche Unternehmen, als in die ganz großen. Auch die kleinen Unternehmen können groß werden, dies wird die Zeit zeigen.

  Investiere nur in Aktien bzw. Unternehmen, deren Geschäftsmodell du auch verstehst


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.