Portugiesische Einzelhandelsaktie des Tages: Jerónimo Martins

Gestern hatte ich bereits über den drittgrößten Lebensmitteleinzelhändler in Polen berichtet, Dino Polska. Heute möchte ich gerne über den Marktführer schreiben, Jerónimo Martins (WKN: 878605 / ISIN: PTJMT0AE0001).

Dieses Unternehmen betreibt seine 3.400 Supermärkte in Polen unter dem Namen Biedronka (zu deutsch, Marienkäfer), auf Platz zwei rangiert Lidl. In Polen werden auch 300 Drogeriemärkte unter der Marke Hebe betrieben.

Jerónimo Martins ist ein sehr altes portugiesisches Unternehmen, gegründet 1792. Damals wurde ein Lebensmittelgeschäft in Lissabon betrieben. Heute ist der Konzern mit seinen mehr als 131.000 Mitarbeitern in Portugal, Kolumbien sowie Polen tätig und betreibt insgesamt mehr als 5.350 Märkte.

Mit Pingo Doce und den Recheio Cash & Carry Märkten ist Jerónimo Martins der Marktführer im Lebensmittelhandel in Portugal. Aktuell werden 555 Märkte betrieben.

In Kolumbien betreibt Jerónimo Martins 1.093 Filialen der Discounterkette Ara. Dort gibt es die größte spanischsprechende Community in Südamerika.

In Polen wurden 2022 etwa 70,7 Prozent des Gesamtumsatzes erzielt, 22,4 Prozent in Portugal und der verbleibende Rest in Kolumbien. Polen ist ein sehr aufstrebendes Land mit einem Wirtschaftswachstum, welches oft über dem von Deutschland liegt. Den Menschen geht es finanziell immer besser, so können sie auch mehr konsumieren.

  REIT des Tages: Medical Properties Trust Inc.

2022 war ein Rekordjahr beim Umsatz für Jerónimo Martins, beim Gewinn nach Steuern nicht ganz, obwohl er über dem vom Vorjahr liegt. Der Umsatz stieg auf 25,385 Milliarden Euro (Vorjahr 20,889 Milliarden Euro), der Gewinn nach Steuern auf 590 Millionen Euro (Vorjahr 463 Millionen Euro).

Die Aktie hatte gerade Allzeithoch, wodurch das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) bei etwas über 23 liegt und die Dividendenrendite bei 2,52 Prozent. Ganz günstig ist die Aktie damit nicht, vielleicht gibt sie aber noch nach, nach dem kürzlichen Allzeithoch. Man sollte immer im Hinterkopf behalten, wie sich Polen als wichtigster Absatzmarkt entwickelt. Die Zukunftsaussichten sind nicht schlecht, was das wirtschaftliche Wachstum angeht.

Werbung

  Günstige Automobil-Aktie des Tages: General Motors Company



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert