Raus aus dem Hamsterrad – So entkommst auch du dem Hamsterrad

Wenn du das Gefühl hast, dass du im Hamsterrad feststeckst, dann solltest du dein Leben einmal überdenken. Um dem Hamsterrad zu entkommen, musst du etwas verändern. Mache dich unabhängig vom Druck der anderen, nimm Stress heraus, finde stille Momente für kurze Erholungsphasen.

Du musst langfristig zur Ruhe kommen. Kurzfristig Erholungen helfen, lösen dein Problem aber nicht. Dies ist ein Prozess, dass geht nicht von heute auf morgen. Überlege dir, was dich stresst und wie du das ändern kannst. Oft kommt der Stress durch die Arbeit und endet im Burnout.

Ein Burnout ist nicht besonders angenehm und sollte unbedingt vermieden werden. Man muss schon vorher einschreiten. Wenn der Burnout erst einmal da ist, ist meist schon alles zu spät. Berufsunfähigkeit ist keine Seltenheit. Dies birgt neben den psychischen Problemen meist auch finanzielle Probleme. Das ist auch wieder Stress.

Bevor es soweit kommt, solltest du einiges ändern in deinem Leben. Wenn dich dein Job stresst, suche dir einen, der dir Freude bereitet. Klar ist das leicht gesagt, du muss schließlich Geld verdienen. Einen schlechter bezahlten Job will man natürlich nicht.

  Börse: Wann kommt die Talsohle bei einer Aktie?

Versuche einen gleitenden Übergang hinzubekommen. Abrupt den Job kündigen funktioniert finanziell meist nicht, außer man hat einen besser bezahlten gefunden. Die monatlichen Kosten müssen gedeckt werden.

Perfekt wäre, wenn du dir ein zweites Standbein aufbaust, nebenbei. Mit einem Zweiteinkommen geht vieles leichter. Solange machst du deinen ungeliebtem Job erst einmal weiter. Es wird kaum anders gehen. Den Job sofort kündigen und etwas Neues anfangen ist sehr riskant.

Das Internet bietet heute so viele Möglichkeiten Geld zu verdienen, ohne groß vorher Geld in die Hand nehmen zu müssen. Früher war dies anders, da gab es die Möglichkeiten nicht. Man musste meist viel Geld investieren, um wieder Geld verdienen zu können.

Die Internetplattformen bieten jedem die Gelegenheit, Geld zu verdienen. Von T-Shirt-Design, Bücher schreiben, Youtube, Blog oder Onlinekurse, mit allem kann man Geld verdienen. Dies sind nur ein paar Beispiele. Schaue dich einfach einmal auf Youtube um, da gibt es sehr gute Videos über Nebeneinnahmen.

  Versicherer-Aktie Assurant +200% Kurszuwachs in 10 Jahren, 15 Prozent unter Höchstkurs plus Dividende

Sobald deine Einnahmen eine entsprechende Höhe erreicht haben, kannst du bei deinem unbeliebten Job etwas ändern. Je nachdem, wie viel dir dein Nebeneinkommen einbringt, ist es evtl. möglich, deinen alten Job nur noch halbtags noch auszuüben oder sogar komplett zu kündigen.

Vergiss bitte aber auch nicht die Kostenseite. Der Konsum macht dich arm. Senke deine Ausgaben. Je niedriger deine Kosten und so höher deine Sparquote, desto schneller entkommst du dem Hamsterrad.

Finde dein Talent und setze es um. Es ist bestimmt etwas für dich dabei. Viel Erfolg!


4 Kommentare
    • IM HAMSTERRAD
    • IM HAMSTERRAD

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.