Kanadische Rohstoff-Aktie des Tages: Nutrien Ltd.

Die heutige kanadische Rohstoff-Aktie des Tages ist die Nutrien Ltd. (WKN: A2DWB8 / ISIN: CA67077M1086) aus Saskatoon. Der Unternehmensname Nutrien wird dir vielleicht nichts sagen. Das Unternehmen heißt erst seit dem Jahr 2018 so, als die beiden Unternehmen Potash Corporation of Saskatchewan und Agrium miteinander fusionierten.

Nutrien produziert und vertreibt weltweit im Jahr über 25 Millionen Tonnen Kali-, Stickstoff- und Phosphatprodukte für Agrar-, Industrie- und Futtermittelkunden. Das Unternehmen ist der weltweit größte Kaliproduzent mit seinen sechs Kaliminen im kanadischen Saskatchewan und drittgrößte Produzent von Stickstoff. In den USA besitzt Nutrien zwei große Phosphatabbau- und Verarbeitungsanlagen sowie vier regionale Aufbereitungsanlagen.

Nutrien beschäftigt rund 23.100 Mitarbeiter weltweit und unterhält ein Netzwerk von über 2.000 Einzelhandelsstandorten in den USA, Kanada, Argentinien, Brasilien, Chile, Uruguay und Australien.

Zusammen mit The Mosaic Company unterhält Nutrien eine gemeinsame Vertriebsgesellschaft namens Canpotex, welche bereits 1970 gegründet wurde. Canpotex ist einer der weltweit größten Kalilieferanten in Übersee, neben Uralkali und Belaruskali. Das Unternehmen betreibt über 5.000 Güterwaggons und diverse Schüttgutfrachter zum Transport von Kalisalz.

  Verliebe dich nicht zu sehr in eine Aktie

Werfen wir einen Blick in die Bilanzen. Im Geschäftsjahr 2020 stieg der Umsatz auf rund 28,044 Milliarden CAD (Vorjahr rund 26,568 Milliarden CAD). Der operative Gewinn sank wegen Corona auf rund 2,26 Milliarden CAD (Vorjahr rund 2,731 Milliarden CAD).

Es wird eine ganz anständige Dividende ausgeschüttet. Im März 2021 wurde diese von 0,45 USD auf 0,46 USD im Quartal erhöht. Dies ergibt eine aktuelle Dividendenrendite von rund 2,99 Prozent.

Was macht nun die Nutrien-Aktie so interessant? Es ist das langfristige Potenzial. Wenn du dir die Entwicklung des Aktienkurses seit der Fusion 2018 anschaust, wirst du feststellen, dass der Kurszuwachs nur sehr gering ausgefallen ist.

Aktuell steigen die Düngemittelpreise wieder. Dies kommt auch Nutrien zugute. Ich bin selbst studierter Landwirt und habe über 30 Jahre in dieser Branche gearbeitet, war selbst an einem großen Landwirtschaftsbetrieb beteiligt. Daher weiß ich sehr genau, dass die Ausgaben der Landwirte für Düngemittel historisch betrachtet immer weiter gestiegen sind und dies in Zukunft mit sehr großer Wahrscheinlichkeit sich auch nicht ändern wird. Die Düngemittelhersteller gehen jedenfalls davon aus.

  Russische Telekommunikationsaktie des Tages: Mobile TeleSystems 9,27% Dividendenrendite

Im Bereich der Düngemittelhersteller, wie auch im Bereich der Pflanzenschutzmittelproduzenten, sehen wir seit Jahren Fusionen. Dies dient zu einem der Senkung der Kosten, aber auch um die Anzahl der Wettbewerber zu beschränken. Das Ergebnis sind Oligopole. Oligopole führen üblicherweise nicht zu sinkenden Preisen, eher zu steigenden.

Daher ist meiner Ansicht nach die Nutrien-Aktie auf langer Sicht, damit meiner ich zehn Jahre und länger, durchaus sehr interessant. Recherchiere aber bitte wie immer selbst zu Nutrien.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.