Technologie-Aktie des Tages: Apple Inc.

Seit Ende Januar hat die Apple-Aktie (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) etwa zwölf Prozent verloren und dies muss noch nicht das Ende sein. Da ist noch viel Luft nach unten. Derzeit hagelt es schlechte Nachrichten.

Erst hat die EU-Kommission eine 1,8 Milliarden Euro Strafe gegen Apple verhängt, weil er seine Marktmacht bei Musikstreaming-Angeboten ausgenutzt haben soll. Die Analysten hatten eine niedrigere Strafe erwartet. Apple will dagegen vorgehen.

Dann gab es noch schlechte Nachrichten aus China. Die iPhone-Verkäufe sollen seit Jahresbeginn in den ersten sechs Wochen um 24 Prozent zurückgegangen sein, meldet Counterpoint Research. Apple hatte seine Preise bereits reduziert, dennoch hat dies wohl nicht geholfen. Der lokale Rivale Huawei konnte hingegen seine Verkäufe um 64 Prozent steigern. Das neue Huawei Mate 60 Smartphone ist dort sehr gefragt, es kam Ende letzten Jahres auf den Markt. Auch im mittleren Preissegment machen die Lokalrivalen Xiaomi, Oppo und Vivo Druck.

  Aktie des Tages: Salesforce Inc.

Das Apple Car wird wohl auch nicht auf den Markt kommen. Angedacht war es mal für 2025, dann wurde es auf 2026 und danach auf 2028 verschoben. Nun soll laut Medienberichten den Mitarbeitern wohl mitgeteilt worden sein, dass Schluss ist.

Diese drei Meldungen muss der Markt erst einmal verkraften. Es kann ganz schnell aber auch noch eine weitere schlechte Nachricht hinzukommen und die Aktie richtig abstürzen lassen. Wir reden von einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) von 27 und einer Dividendenrendite von 0,53 Prozent.

Wir haben in den letzten Tagen einen sehr guten Lauf bei den Aktien gesehen, sehr viele neue Allzeithochs, vor allem bei den Technologie-Aktien. Gestern war schon ein sehr schwacher Handel. Es würde mich nicht überraschen, wenn es jetzt erst einmal eine Korrektur gibt, überfällig wäre sie. Die Stimmung am Aktienmarkt passt nicht so richtig zur Realwirtschaft.

Werbung

  US-Aktie des Tages: Intel Corporation



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert