Vergiss bloß nicht deine Investments in Aktien breit zu streuen

Ich habe schon öfter in Beiträgen von der Aktienstreuung geschrieben. Nun wird es Zeit für einen ganzen Beitrag dazu. Ich habe gestern in einem Forum gelesen, dass ein Anleger seit Jahren nur Aktien von fünf Unternehmen kauft und jetzt ein sechsstelliges Depot hat. Der Grund für diese großen Positionen ist, dass die Aktien bisher so gut gelaufen sind, schreibt er. Andere setzen anscheinend auch auf diese Aktienstrategie, wie ich lesen konnte. Mach das bloß nicht! Packe nicht alle Eier in einen Korb.

Du musst nicht von 100 Unternehmen Aktien im Depot haben, dies kommt oft nach vielen Jahren an der Börse bei einigen Anlegern automatisch. Man liest von einer guten Aktie, recherchiert, findet sie auch gut und dann kauft man sie. Dies wiederholt sich viele Male über die Jahre und schon hat man ein sehr breit gestreutes Portfolio.

Setze dir bei Aktienkäufen erst einmal ein überschaubares Ziel, vielleicht 20 oder 30 Unternehmen für dein Depot. Dies musst du nicht innerhalb eines Jahres erreichen. Es hängt alles von deinen finanziellen Mitteln ab. Kannst du 500 Euro im Monat aufbringen, dann könntest du jeden Monat von einem anderen Unternehmen kaufen.

  Australische Dividenden-Aktie des Tages: IDP Education +400% in 5 Jahre, ein Profiteur der Coronakrise mit viel Potenzial für 2021

Bei weniger Geld müsste man schauen, ob man vielleicht drei Monate lang eine Aktie kauft und dann zum nächsten Unternehmen übergeht. Es gibt auch Aktiensparpläne. Mein Fall ist dies nicht, aber denkbar ist dies auch.

Letztendlich geht es um eine breite Streuung. Es heißt nicht umsonst, breit gestreut, nie bereut. Nur weil eine Aktie in der Vergangenheit gut gelaufen ist, bedeutet dies noch gar nichts. Die Vergangenheit sagt nichts über die Zukunft aus. Die Chancen stehen gut, dass ein wirtschaftlich solides Unternehmen auch in Zukunft so weiter wächst. Dies muss aber nicht so laufen.

Nimm Corona als Beispiel. Der Tourismusbranche ging es gut, auch den großen Kreuzfahrtgesellschaften und Airlines oder Veranstaltern. Von einem Tag auf den anderen mussten die um ihre Existenz kämpfen, waren auf Staatshilfe angewiesen.

So schnell kann es gehen, dass der Aktienkurs nur noch einen Bruchteil wert ist und die Dividendenzahlungen ausfallen. Man kann dies nicht voraussehen. Deswegen streue unbedingt deine Investitionen breit, so kannst du einige Fehlkäufe finanziell verkraften. Jeder hat die, dies passiert. Es ist so an der Börse.


4 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.