Viele Menschen geben in ihren Zwanzigern das Geld aus, welches ihnen im Alter dann fehlt

Viele Menschen sagen, sie leben nur einmal, was auch stimmt. Allerdings ist dies für sie auch immer die Begründung dafür, ihr Geld zum Fenster hinauszuschmeißen. Viele Partys, Saufen, Urlaub, Autos, teure Handys und natürlich Klamotten. Irgendwie sind die immer blank.

Dies ist fast nie nur auf die Jugend begrenzt. Wie heißt es so schön? Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Das ist wirklich so. Meist wird es den Kindern schon von den Eltern, Großeltern, Verwandten und Bekannten, so verschwenderisch vorgelebt. So ist es natürlich klar, dass die Kinder es ihnen nachmachen. Woher sollen sie es auch besser wissen? In der Schule lernen sie das auch nicht.

Wenn die Kinder erwachsen sind, sollten sie eigentlich in der Lage sein, selbstständig zu denken. Vielen würde ich dies allerdings absprechen. Daher verwundert es nicht, dass sie keine Ahnung haben, wie man mit Geld umgeht.

Sie machen alle nur erdenklichen Fehler beim Geldausgeben. Geld kann man bekanntlich nur einmal ausgeben. Wenn es weg ist, ist es weg. Naja, ganz weg ist es nicht. Es verschwindet ja nicht, es hat nur ein anderer.

  Renten-Desaster bei ehemaliger Sat.1 Fernseh-Psychologin Angelika Kallwass (72 Jahre alt)

Ich war immer sehr sparsam. Meine Eltern hatten nicht viel Geld. Sie mussten nach dem Krieg aus Pommern fliehen und eine große Familie durchbringen. In der DDR konnte man sowieso nicht alles kaufen. Von daher habe ich den Konsumdrang nie gehabt. Natürlich habe ich nach der Wende dies etwas nachgeholt, allerdings in Maßen.

Die meisten Menschen machen sich keine Gedanken über ihre Zukunft. Der Standardspruch ist dann immer, es sind ja noch so viele Jahre bis zur Rente. Diesen Blödsinn erzählen die bis zur Rente. Dann kommt der Rentenbescheid und Panik bricht aus. Dann ist es zu spät.

Oft muss dann der Lebensstandard heruntergeschraubt werden. Ich kenne einige, die arbeiten heute immer noch, obwohl sie schon lange Rentner sind. Geld haben sie eigentlich gut verdient. Ich arbeite auch noch, aber nicht, weil ich muss, sondern weil ich will. Viele müssen heute aber noch arbeiten, weil ihr Geld sonst nicht reicht.

  US-Dividenden-Aktie des Tages: Paychex Inc. +270% in 10 Jahren und mit langfristigen Potenzial für Buy and Hold Anleger

Wer rechtzeitig die Bremse bei seinen Ausgaben anzieht, seine Sparquote erhöht und dieses Geld klug investiert, der wird im Alter keine Probleme mit einer Rentenlücke haben. Dieser Grundstein muss aber schon in jungen Jahren gelegt werden. Wer dies nicht macht, wird sehen, was er später davon hat. Viele werden älter, als sie es sich vorstellen. Ohne Geld wird dies nicht besonders lustig.


5 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.