Deutsche Getränke-Aktie des Tages: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft

Jetzt wird es hochprozentig. Die bereits 1758 gegründete Berentzen Gruppe (WKN: 520160 / ISIN: DE0005201602) aus Haselünne, der ältesten Stadt im Emsland, kennt wohl jeder. Überall in den Spirituosenabteilungen der Supermärkte stehen die Flaschen der Destillerie.

Eine weitere bekannte Marke ist der Puschkin Vodka, welchen es in mittlerweile diversen Geschmacksrichtungen gibt. Was du vielleicht nicht weißt ist, dass Berentzen über 1.000 Produkte auf dem Markt hat und diese in etwa 60 Länder vertreibt. Allerdings stammten 2021 etwa 76 Prozent des Umsatzes aus Deutschland, 63 Prozent machen Spirituosen aus.

Das Unternehmen hat sich sehr breit aufgestellt, breiter als du denkst vermutlich, was gut ist. Breit gestreut, nie bereut, heißt es nicht nur bei Aktien. Einige andere Marken sind Bommerlunder Aquavit, Doornkaat, Strothmann Original Weizenkorn, TRES PAÍSES, Echt Stonsdorfer, Echter Hansen Rum und noch viele andere.

  Grüne Aktie des Tages Energiekontor AG

Die Berentzen-Gruppe ist auch Lizenzabfüller für die Limonade Sinalco. Auch vertreibt das Unternehmen Energy Drinks, Sport Drinks, Frischesäfte und Mineralwässer.

Zum Ende des ersten Quartals 2021 wurde ein Lohnabfüllübungsgeschäft beendet. Dies war zwar sehr umsatzstark, hat aber nicht viel eingebracht. Wenn man dieses herausrechnet ist der Bereich der alkoholfreien im ersten Quartal 2022 immer noch um 12,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gewachsen.

Berentzen hat eine „Liköroffensive“ bei den Marken Berentzen und Puschkin gestartet. Dies führte bei der Marke Berentzen zu einem Umsatzplus in diesem Bereich von 58 Prozent, bei Puschkin von 33,3 Prozent. Im Ganzen hat die Spirituosensparte 23,9 Prozent im ersten Quartal 2022 zugelegt.

Somit stieg der Umsatz im Q1 2022 auf 36,1 Millionen Euro (Vorjahresquartal 31,4 Millionen Euro) und das EBIT auf 1,2 Millionen Euro (Vorjahresquartal 0,5 Millionen Euro).

Berentzen hatte es 2020 durch Corona natürlich voll erwischt. Deren alkoholischen Getränke werden viel in Bars, Restaurants, Diskotheken und bei Veranstaltungen vertrieben, welche ausfielen. Dennoch war Berentzen profitabel, hat keinen Verlust eingefahren, Umsatz und Gewinn gingen natürlich zurück.

  Deutsche Gaming-Aktie des Tages: pferdewetten.de AG

Das Management erwartet für das gesamte Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz zwischen 154 Millionen Euro und 162 Millionen Euro. Das EBIT soll zwischen 14 Millionen Euro und 17 Millionen Euro liegen. Aufgrund der hohen Rohstoff- und Energiepreise ist es nicht möglich, eine genauere Schätzung abzugeben.

Die Berentzen-Aktie ist nicht der Überflieger. Wer 2009 beim Tief eingestiegen wäre, hätte sein Investment bis heute verfünffacht, plus Dividenden. Aktuell scheint die Aktie sich gefangen zu haben. Wir reden hier von einem KGV von etwa 17 und einer Dividendenrendite von rund 3,24 Prozent.

Wer sich für diese Aktie interessiert, der sollte sehr langfristig denken, in Jahrzehnten. Die letzten zehn Jahre waren, was den Aktienkurs angeht, nicht so toll.

Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.