Du musst Aktien säen zur richtigen Zeit, damit die Ernte später üppig ausfällt

Willst du Geld verdienen, musst du dein vorhandenes Geld für dich arbeiten lassen. Am besten geht dies an der Börse. Wie ein Bauer muss man zur richtigen Zeit sein Feld bestellen, um die größten Kartoffeln ernten zu können.

Ein punktgenaues Timing klappt an der Börse natürlich nicht. Man kann aber versuchen dies halbwegs optimal hinzubekommen. Aktien kaufe ich am liebsten, wenn der Kurs eingebrochen ist, noch lieber bei einem Börsencrash. So kann ich mir meine Perlen zum Schnäppchenpreis sichern.

Viele haben allerdings Angst, in das offene Messer zu greifen. Sie kaufen Aktien immer, wenn sie steigen und sind bereit, dafür auch einen hohen Preis zu zahlen. Bricht der Aktienkurs aber ein, kaufen sie nicht, sie verkaufen eher ihre vorhandenen Aktien. Sie warten ab, bis der Aktienkurs wieder gestiegen ist und dann kaufen sie. Das ist doch paradox, aber genau so läuft es bei vielen.

Sie nutzen die günstige Chance nicht, weil sie ängstlich sind. Es fehlt ihnen der Mut, ins offene Messer zu greifen. Sie glauben, der Kurs kann nach dem Aktienkauf weiter fallen. Diese Furcht ist berechtigt, meist kommt es so.

  5 Dividenden-Aktien mit Potenzial für 2021 aus Japan, Deutschland, USA, Österreich und Frankreich für Buy and Hold Anleger

Dies spielt aber gar keine Rolle, solange man eine Qualitätsaktie kauft und einen langfristigen Anlagehorizont hat. Solange du in ein profitables, grundsätzlich solides Unternehmen investierst, wird die Aktie langfristig steigen, auch wenn sie zwischendurch etwas einbrechen sollte.

Der Gewinn liegt im Einkauf, in diesem Fall in einem niedrigen Aktienkurs. Man muss kurzfristige Kurseinbrüche nach einem Aktienkauf hinnehmen und darf auf gar keinem Fall in Panik geraten und gleich wieder verkaufen, nur weil die Aktie weiter gefallen ist. Dies muss man psychologisch aushalten.

Es ist nicht so leicht, wenn man noch nie Krisen erlebt hat. Ich bin seit 20 Jahren an der Börse. Mein erster großer Crash war das Platzen der Internetblase. Ich habe damals erlebt, wie mein Depot ein Drittel im Wert eingebrochen war. Aber ich habe auch erlebt, wie es einige Jahre später wieder mehr wert war, als ich investiert hatte.

Seitdem habe ich verstanden, dass Buy and Hold die beste Strategie für mich ist. Die Zeit heilt viele Wunden, auch einen großen Börsencrash. Du musst nur in der Lage sein, den Crash auszuhalten und nicht auf das Geld angewiesen sein.

  US-Dividenden-Aktie des Tages: Kaffeehauskette Starbucks Corp. +600% in 10 Jahren und noch viel Potenzial für 2021

Einige glauben, an der Börse das schnelle Geld machen zu können. Sie spekulieren mit Geld, welches sie eigentlich für etwas anderes brauchen oder gar nicht haben. In der Theorie haben sie es innerhalb einiger Zeit vermehrt, in der Praxis geht dies meistens schief.

Irgendetwas Unvorhersehbares passiert und der Aktienkurs bricht ein. Nun brauchen sie aber das Geld. Also was machen die dann? Sie verkaufen die Aktien trotzdem, mit Verlust und schimpfen auf die böse Börse.

An der Börse wird langfristig das Geld verdient, dies muss man verstehen. Wer die Zeit nicht hat, sollte die Finger vom Aktienmarkt lassen.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.