Erneuerbare Energien Aktie des Tages: Ameresco Inc. +1.125% in 10 Jahren

Erneuerbare Energien sind seit Jahren in aller Munde. Weltweit finden Klimaproteste statt, für den Umbau der Energieversorgung. Durch die Entwicklung, weg von fossilen Energien, hin zu nachhaltiger Energie, laufen die grünen Aktien auch seit längerem sehr gut, auch wenn nicht alle.

Aus diesem Grund ist die heutige Aktie des Tages die im Jahr 2000 gegründete Ameresco Inc. (WKN: A1C2FD / ISIN: US02361E1082) aus Framingham, in Massachusetts. Ich besitze selbst einige Aktien von diesem Unternehmen seit einiger Zeit.

Ameresco ist kein kleines Unternehmen. Es beschäftigt über 1.140 Mitarbeiter an über 70 regionalen Niederlassungen in Nordamerika sowie Großbritannien und wächst Jahr für Jahr.

Ameresco bietet Beratungsdienstleistungen für die Energieeffizienz, Energieanalyse- und Versorgungsmanagementlösungen, Wartung von Energiesystemen, Planungs- und Engineeringtätigkeiten, Bau von Fotovoltaik-Kleinanlagen, Finanzierungsvermittlung sowie den Vertrieb von Wärme, Strom und Biomethan an.

Zu den Kunden gehören Parkhausbesitzer, Flughäfen, Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen, Schulen, Universitäten, Gesundheitseinrichtungen, Wohnungsgesellschaften sowie Industrieunternehmen.

Die Bilanzen sehen sehr gut aus, was einer meiner Gründe war, einige Aktien zu kaufen. Der Umsatz und Gewinn nach Steuern steigen seit Jahren, auch während der Corona-Pandemie. 2020 wurden rund 1,032 Milliarden US-Dollar umgesetzt (Vorjahr rund 866,93 Millionen US-Dollar). Für das laufende Geschäftsjahr peilt das Management einen Umsatz von rund 1,15 Milliarden US-Dollar an.

  Deutsche Anlagenbauer-Aktie des Tages: PVA TePla AG +1.440% in 5 Jahren

Ameresco profitiert derzeit sehr stark von US-Präsident Joe Bidens Energie-Plänen. Nach Steuern blieb ein Gewinn von rund 54,05 Millionen US-Dollar übrig (Vorjahr rund 44,44 Millionen US-Dollar). Eine Dividende wird keine ausgeschüttet.

Beim Umsatz sieht es derzeit so aus, als wenn der Umsatz außerhalb der USA prozentual stärker zunimmt als in den USA. 2019 lag der anteilige US-Umsatz bei rund 94,1 Prozent, 2020 waren es 92,6 Prozent. Mir gefällt diese Entwicklung sehr gut, dass es in Kanada und Großbritannien immer besser läuft.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.