Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen

Qualitätsaktien gibt es im Moment sehr viele, darunter auch eine Menge mit Preisabschlägen aufgrund des Börsencrashs. Es ist immer dasselbe Problem, so viele gute Aktien, aber so wenig Geld, um die alle kaufen zu können, welch ein Elend.

Meine Watchlist ist auch voll mit guten Aktien, die mir noch fehlen. Die letzten Wochen habe ich einige gekauft, dennoch sind immer noch so viele übrig, die mir fehlen und welche ich unbedingt haben möchte. Über diese Aktien schreibe ich auch meistens in meinem Blog.

Was jeder daraus macht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich rate niemanden, sich die Aktien zu kaufen, nur sich die einmal anzuschauen. Jeder ist für sein handeln selbst verantwortlich. Ich mache auch Fehler, so ist die Börse eben. Die Zeit heilt allerdings viele Fehler wieder.

Das Problem mit Aktien, die man gerne haben möchte ist, dass sie manchmal ziemlich teuer werden können. Man sieht eine gute Aktie, möchte sie haben, nur gerade ist das Geld knapp oder man hofft, dass sie noch etwas fällt.

  Das Volk der Dichter und Denker ist beim Geld total unromantisch

Natürlich tut die Aktie einem den Gefallen nicht, sie steigt. Aber sie steigt nicht nur ein bisschen, so dass man sie nächsten Monat kaufen könnte, wenn man das Geld hat, sie geht durch die Decke, legt richtig zu.

Nun hat man das Geld für die Aktie, aber sie ist total überbewertet. Was nun? Kauft man die Aktie, kann man die Uhr danach stellen, bis sie einbricht, aber so richtig. Läuft meistens so.

Die Alternative ist, sie weiterhin auf der Watchlist zu halten und auf einen Kurseinbruch zu hoffen und zwischenzeitlich sich eine andere Aktie zu suchen. Es mangelt nicht an guten Aktien, es kommt immer wieder eine neue, die man kaufen kann. Du musst nur Geduld haben.

Geduld ist wirklich wichtig an der Börse. Viele haben sie nicht und handeln übereilt, was einem finanziell dann ziemlich teuer kommt. Geduld muss man lernen.

Wer nicht so den finanziellen Druck hat, der hat meist auch mehr Geduld bei Aktien. Ist das Geld bisschen knapper, neigt man eher dazu, sein Depot umzuschichten, Aktien schneller zu verkaufen. Man erhofft sich dadurch mehr Rendite. Oft klappt dies aber nicht. Die Börse macht kurzfristig meist nie das, was man will.

  Die Medien können eine Hausse hervorrufen aber eine Baisse auch nicht verhindern

Deswegen bevorzuge ich Buy and Hold. Mir ist es egal, wo der Aktienkurs sich morgen befindet. Dieses ganze Gelaber im Fernsehen, ob der DAX heute ein Prozent höher oder tiefer als gestern steht, oder ob er heute Mittag nachgegeben und sich am Abend wieder etwas gefangen hat, ist mir total egal. Die haben sonst nichts Interessantes zu berichten, deswegen erzählen die den ganzen Tag diesen Quatsch.

Ignoriere das, kümmere dich lieber darum, mehr Geld zu verdienen, damit du dir noch mehr Qualitätsaktien kaufen kannst. Den Rest erledigt die Zeit für dich.


2 Kommentare
    • IM HAMSTERRAD

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.