Private Equity Aktie des Tages: Mutares SE & Co. KGaA

Gestern gab es eine erfreuliche Meldung der Münchener Beteiligungsgesellschaft Mutares SE & Co. KGaA (WKN: A2NB65 / ISIN: DE000A2NB650). Das Unternehmen ändert seine Dividendenstrategie, möchte zukünftig die Mindestdividende verdoppeln, von einem Euro auf zwei Euro. Hinzu kommt bei gutem Geschäftsverkauf eine Bonusdividende. Die aktuelle Dividendenrendite liegt bei 4,18 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2022 wurden 1,75 Euro Dividende ausgeschüttet.

Mutares ist eine 2008 gegründete Beteiligungsgesellschaft mit 26 Beteiligungen aus den Bereichen Automotive & Mobility, Technology & Engineering, Goods & Services sowie Retail & Food. Das Unternehmen ist eigentümergeführt, ca. 37 Prozent der Aktien befinden sich im Besitz von Management und Aufsichtsrat. Das Unternehmen unterhält 13 Büros in Deutschland, Österreich, Finnland, Großbritannien, Spanien, Italien, Frankreich, Schweden, Polen und in Kürze auch in China (Shanghai).

Mutares konzentriert sich auf die Übernahme von Unternehmensteilen großer Konzerne (Carve-outs) und von mittelständischen Unternehmen in Umbruchsituationen, wenn sie sich restrukturieren und gewisse Tochterunternehmen nicht mehr zu ihrem Kerngeschäft passen bzw. zu ertragsschwach sind. Mittlerweile arbeiten in der gesamten Unternehmensgruppe mehr als 27.000 Mitarbeiter für Mutares, davon rund 200 in der Holding.

  Touristik-Aktie des Tages: Carnival

Diese Unternehmen werden dann von Mutares optimiert, es wird in sie investiert, sie werden neu ausgerichtet und profitabler gemacht. Mann könnte auch sagen, die Braut wird für die Hochzeit hübsch gemacht. Dann erfolgt der Verkauf. Die Zielvorgabe liegt beim 7- bis 10-fachen Return auf das eingesetzte Kapital.

Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2023 auf 2,2736 Milliarden Euro (1. Halbjahr 2022: 1,7546 Milliarden Euro), das bereinigte EBITDA stieg auf 41,2 Millionen Euro (1. Halbjahr 2022: -32,9 Millionen Euro) und der Jahresüberschuss lag bei 13,2 Millionen Euro (1. Halbjahr 2022: 14,2 Millionen Euro). Für die Refinanzierung der Anleihe kam es zu Einmalaufwendungen.

Mutares kommt so langsam in Schwung. Noch einmal zur Erinnerung. Das Unternehmen wurde erst 2008 gegründet, es dauert immer einige Jahre, bis die Unternehmen dann wieder verkauft werden. Wir befinden jetzt in dieser Verkaufsphase. Im ersten Halbjahr 2023 gab es vier Exits und sechs neue Akquisitionen.

  Maschinenbau-Aktie des Tages: PVA TePla AG

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert