Schweizer Industrieaktie des Tages: Metall Zug AG

Die heutige schweizer Industrieaktie des Tages ist die bereits im Jahr 1887 gegründete Metall Zug AG (WKN: A0Q221 / ISIN: CH0039821084) aus Zug, wie uns der Unternehmensname bereits verraten hat. Leider war die Metall Zug Aktie etwas unter die Räder geraten, auch nach dem Coronacrash. Seit Oktober 2020 hat die Aktie den Turnaround eingelegt und sich verdoppelt.

Metall Zug ist eine Gruppe von Industrieunternehmen mit rund 3.000 Mitarbeitern und über 40 Tochterunternehmen in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Großbritannien, Slowenien, Niederlande, Frankreich, USA, China und Japan.

Es gibt fünf Geschäftsbereiche der Metall Zug Gruppe bzw. direkte Tochterunternehmen, welche dann wieder diverse Tochterunternehmen besitzen. Dies sind die Belimed AG (Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsanlagen), Schleuniger AG (Kabelbau), Haag-Streit Holding AG (Geräte zur Augendiagnostik), Metall Zug AG (Sonstiges) und Tech Cluster Zug AG (Stadtquartier mit Industrie kombiniert).

Metall Zug hat im Coronajahr 2020 etwas gelitten. Der Umsatz sank auf rund 810,54 Millionen CHF (Vorjahr rund 1,196 Milliarden CHF), der operative Gewinn auf rund 41,85 Millionen CHF (Vorjahr rund 85,96 Millionen CHF). Dieser starke Rückgang ist natürlich nicht überraschend, bei so einer weltweiten Krise.

Schauen wir uns die Zahlen vom ersten Halbjahr 2021 etwas genauer an. Der Umsatz ist um 22 Prozent gestiegen, auf rund 302,8 Millionen CHF (Vorjahr rund 509,7 Millionen CHF). Das EBIT stieg auf rund 16,9 Millionen CHF (Vorjahresverlust rund 1,7 Millionen CHF).

Nun fragst du dich wahrscheinlich, ob ich mich verschrieben habe beim Umsatz, ob ich die Zahlen von 2021 mit 2020 evtl. vertauscht habe. Nein, habe ich nicht. Die Metall Zug AG hat im Juni 2020 die V-Zug Gruppe abgespalten, dies ist somit herausgerechnet worden. V-Zug produziert Haushaltsgeräte. Diese Sparte hätte ich auch abgespalten, ist ein sehr schwieriges Geschäft.

  Was kannst du von Dagobert Duck lernen?

Im April 2021 wurde für das Geschäftsjahr 2020 eine Dividende von 17 CHF für die B-Aktie beschlossen. Dies entspricht eine aktuelle Dividendenrendite von rund 0,78 Prozent.

Das Management ist positiv gestimmt im Halbjahresbericht. Im zweiten Halbjahr soll es weiter aufwärtsgehen. Wenn man sich die Bilanzen der letzten Jahre mal etwas genauer anschaut, dann hat Metall Zug seit 2017 schon einige Probleme. Trotz steigendem Umsatz über die Jahre, kommt nach Steuern immer weniger bei heraus. Daher muss man sich jetzt als Anleger die Frage stellen, glaubt man, dass der Turnaround wirtschaftlich nachhaltig ist oder nicht?

Das Unternehmen befindet sich in der Restrukturierung. Die Haushaltssparte ist abgespalten worden, die anderen Bereiche sollen sich auch bessern, auch durch bisher getätigte sowie vermutlich weitere Übernahmen in Zukunft. Im Halbjahresbericht gibt es schon einige Hinweise auf Umsatzzuwächse durch die bisherigen Übernahmen innerhalb der einzelnen Sparten. Letztendlich muss das aber auch zu mehr Gewinn führen. Es ist eine Wette auf die Zukunft.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.