Wer Aktien kauft, kommt nicht in den Konsumrausch

Während sich die Menschen ausgiebig mit dem Konsum beschäftigen, wird die eigene Altersvorsorge meist vernachlässigt. Es wird stundenlang im Internet nach dem neusten Handy gesucht, tagelang Zeit in Autohäusern und bei Probefahrten verbracht, aber Zeit für die eigene Altersvorsorge wird kaum eingeplant.

Meist wird eher so nebenbei mal schnell eine Lebensversicherung beim Abschluss des Kreditvertrages für den Autokauf in der Bank mit abgeschlossen, dies wird ja schon reichen. Es wird nicht reichen. Eine Lebensversicherung ist viel zu kostenintensiv und bietet nur sehr geringe Renditen.

Oft hört auch, dass man gar kein Geld für die Altersvorsorge hat. Wovon soll man das bezahlen? Dies ist bei fast allen die so etwas sagen, nur dummes Gequatsche. Sie haben Geld, sie verprassen es nur für andere, unnötige Dinge.

Oft leben sie auf Pump. Ein Auto auf Kredit ist heutzutage normal, fast jeder hat einen Autokredit bzw. gibt sein Geld für Leasing aus. Sinnvoller wäre es, sein Geld für Aktien oder ETFs auszugeben. Wer sein Geld darin investiert, der braucht sich auch keine Gedanken mehr über sein neustes Handy oder Schuhe zu machen.

Konsumgüter stellen fast immer einen finanziellen Verlust dar, wohingegen Wertpapiere Vermögen aufbauen. Mit ausreichend Vermögen kann man sich solche Wünsche dann auch erfüllen, aber eben bezahlt und nicht auf Pump.

Viele Menschen setzen keine Prioritäten im Leben, wissen auch gar nicht, was das ist. Sie haben eine fette Hypothek auf ihr Haus, anstatt die aber durch Sondertilgung schneller abzuzahlen, kaufen sie sich lieber ein neues Auto, das jetzige ist ja schon zwei Jahre alt, die Garantie läuft aus. Solange das Auto noch heil ist und fährt, braucht man kein neues Auto, einen Neuwagen sowieso nicht.

Oft kommt dann als Begründung für einen Neuwagen, dass er Garantie hat und ein fünf Jahre alter Gebrauchtwagen kaputtgehen kann. Auch wenn ein Gebrauchtwagen vielleicht kaputtgeht, selbst bei Motorschaden, ist eine Reparatur oder der Kauf eines neuen alten Gebrauchtwagens immer noch günstiger, als sich einen Neuwagen zu kaufen. Vielen ist es deutlich wichtiger bei seinen Freunden und Bekannten mit einem schicken Flitzer vorzufahren, als sich um ihre Altersvorsorge zu kümmern. Das ist so, als wenn das Haus kurz vor dem Zusammensturz steht und man sich mit der Gestaltung des Gartens beschäftigt.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.