Als Anfänger ins Daytrading einzusteigen ist keine gute Idee, das schnelle Geld kommt meist nicht

Börseneinsteiger stolpern bei ihrer Recherche über Aktien eigentlich immer über das Daytrading, wo das schnelle Geld versprochen wird. Für einen Einsteiger ist dies keine gute Idee damit anzufangen. Selbst wenn man schon lange an der Börse ist, sollte man es besser nicht machen.

Ein paar Mal im Jahre trade ich auch, aber eher selten. Ich praktiziere dann aber kein Daytrading. Wenn ich die Möglichkeit sehe, doch ein kleines Geschäft zu machen, weil eine Aktie stark abgestürzt ist und schnell wieder steigen müsste, dann kaufe ich sie.

Allerdings halte ich sie dann einige Tage oder sogar Wochen. Dies hatte ich bei Plug Power kürzlich so gemacht. Meinen Gewinn hatte ich dann in Form von Aktien stehen lassen und nur so viele Aktien verkauft, wie ich an Geld für den Kauf eingesetzt hatte. Hier war abzusehen, dass es schnell wieder hochgeht. So kam ich zu meiner Plug Power Buy and Hold Position.

Daytrading ist sehr schwierig. Studien haben gezeigt, dass die meisten Daytrader gar keine Strategie haben, ihre Gewinne beruhen auf Glück. Da kann man gleich ins Casino gehen und auf rot oder schwarz setzen. Es gibt nur einen Unterschied, es gibt keine Null beim Daytrading.

  3 vielversprechende Dividenden-Aktien aus Belgien und den USA mit Potenzial für 2021

Beim Daytrading muss man sich vor dem Eröffnen seiner Position festlegen, ob es den Handelstag nach oben oder unten geht. Woher will man das wissen? Ich könnte es nicht. Daher bleibe ich bei langweiligen Aktien. Viele Daytrader würden mit einem ETF besser abschneiden als mit ihrem Trading.

Ich kenne natürlich diese tollen YouTube-Videos auch, die Reichtum versprechen. Sie sind fast alle gleich aufgebaut. Erst kommt ein längeres Intro mit Musik, wo eine durchtrainierter Mann im Anzug, in einem teuren Sportwagen mit Protzuhr am Handgelenk, durch die Gegend fährt.

Dann gibt er an, was er für ein toller Hecht ist und wie reich und erfolgreich er mit Daytrading ist. Dazu schreit er herum wie ein Fischverkäufer, wedelt mit Geldscheinen und sagt, dass kannst du auch. Du musst nur seinen teuren Online-Kurs kaufen oder ein Coaching buchen. Auch beliebt ist, sich in ein Angeberbüro zu setzen und um einen herum noch zwei Dutzend junge und dynamische Menschen im Anzug zu positionieren, die gerade mit der Schule fertig sind und ihn anhimmeln.

  Heute ist Black Friday, Shopping bis zum Umfallen - ich habe mir nur Grillfleisch im Discounter gekauft… mit 30% Rabatt

Vergiss diesen ganzen Mist. Der hat sein Auto zu 99,999 Prozent nur geleast, es gehört ihm gar nicht. Gibt sogar einige, die haben sich den Sportwaren nur für den Drehtag ausgeliehen. Die leben vom Verkauf der Kurse, nicht vom Daytrading. Es sind fast immer Blender. Sie mögen Geld haben, aber fast nie vom Daytrading.

Es gibt gute Daytrading-Kurse, wenn du das unbedingt lernen möchtest. Die sind auch nicht billig, aber meist deutlich informativer. Diese Coaches treten aber in ihren Videos ganz anders auf, viel bescheidener. Die schreien einen auch nicht an. Wer Qualität liefert überzeugt damit, nicht mit Lautstärke. Aber auch die können dir keine Garantie für deinen Erfolg geben. Die meisten Daytrader verlieren Geld und können nicht davon leben, dies ist durch Studien belegt.

Bleibe besser bei Buy and Hold. Auch dies ist durch Studien belegt, dass dies eine sehr erfolgreiche Strategie ist. Du musst nur geduldig sein. Bitte verstehe, das schnelle Geld klappt meist an der Börse nicht.

  US-Dividenden-Aktie des Tages: Intuit Inc. +670% in 10 Jahren und noch viel Potenzial für 2021

Es gibt gute Aktien, die auch stark steigen. Sehr viele Technologie-Aktien haben sich innerhalb eines Jahres verdoppelt, auch die Jahre zuvor. Es spricht doch nichts dagegen, die mit ins Depot beizumischen, sollte man sogar, wenn das Unternehmen solide ist. So kommst du auch auf gute Renditen, aber eben langfristig.

Fall bitte nicht auf die ganzen Blender herein. Die wollen dich nur abzocken. Ich will niemanden etwas verkaufen, mein Blog ist vollkommen kostenlos. Daher denke ich, dass man mir wohl etwas glauben kann. Ich zeige ja auch im Blog, dass ich Aktien kaufe und nicht nur rede. Vor 20 Jahren habe ich mit der Börse angefangen, vieles erlebt und auch einige Fehler gemacht, die mich Geld gekostet haben. Glaube mir bitte, Buy and Hold funktioniert. Du musst nur geduldig sein.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.