Gefängnis-Aktie des Tages: CoreCivic Inc.

In den USA gibt es zwei Millionen Gefängnisinsassen, mehr als in jedem anderen Land und es wären noch viel mehr, wenn sie mehr Gefängnisse hätten. Die Situation in den rund 3300 Haftanstalten ist mittlerweile so dramatisch, dass per Haftbefehl gesuchte Personen, welche zufällig bei einer Kontrolle aufgegriffen wurden, wieder freigelassen werden, weil es keinen Platz im Gefängnis gibt. Wer eine Haftstrafe für mehrere Monate vom Richter bekommt, der wird nach einer Nacht oder wenigen Tagen im Gefängnis bereits wieder freigelassen. Es gab sogar schon große Amnestiewellen, um die Gefängnisse etwas zu leeren. Sie haben sich danach wieder sehr schnell gefüllt. Ein Viertel alle Gefängnisinsassen sitzt dort wegen Drogendelikten.

Was bei uns in Deutschland undenkbar ist, ist in den USA Normalität. Neben den Gefängnissen der Bundesstaaten, was vergleichbar mit Deutschland ist, gibt es dort auch Bundesgefängnisse und privat betriebene Gefängnisse. Privatunternehmen wollen Gewinn machen, die Gefängniswärter sind daher oft schlecht ausgebildet und unterbezahlt. Das Ergebnis sind korrupte Gefängniswärter und Gefängnisausbrüche. Die sichersten Gefängnisse sind die des Bundes.

  E-Commerce-Aktie des Tages: Carvana

Als Anleger kann man auch in Gefängnisbetreiber investieren, einige sind börsennotiert, wie CoreCivic Inc. (WKN: A2DGL0 / ISIN: US21871N1019). Dieses Unternehmen betreibt 74 Gefängnisse, Resozialisierungseinrichtungen und betreibt auch Gefangenentransport. Kleiner Fun Fact, 2021 wurde CoreCivic zum verantwortungsbewussten Unternehmen Amerikas gewählt.

Das Unternehmen hatte aber Probleme, musste die Dividende streichen. Innerhalb der letzten sechs Monate konnte sich die Aktie fast verdoppeln. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) liegt bei knapp 26, ist nicht ganz so günstig.

Im dritten Quartal 2023 betrug der Umsatz 484 Millionen USD (Vorjahresquartal 464 Millionen USD), das EBITDA 75,2 Millionen USD (Vorjahresquartal 68,4 Millionen USD) und das Nettoergebnis 13,9 Millionen USD (Vorjahresquartal 68,3 Millionen USD).

Werbung


2 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert