Kaufe ausschließlich Aktien, von denen du überzeugt bist

Aktien gibt es viele, an Auswahl mangelt es nicht. Man bekommt sein Geld auf jeden Fall an der Börse gut angelegt. Laufend werden Aktien von den Medien angepriesen, oft jedoch auch sehr riskante, ohne es überhaupt nur zu erwähnen.

Unüberlegt jetzt diese Aktien zu kaufen ist nicht empfehlenswert. Neben einer ausgiebigen Eigenrecherche sollte man sich auch mit dem Unternehmen, von dem man Aktien kaufen möchte, identifizieren können. Es muss einem gefallen. Zu überschwänglich sollte man nicht sein, dass wäre auch nicht gut.

Wenn dir irgendetwas an dem Unternehmen nicht gefällt, lass es, kauf keine Aktien von dem. Du musst diesen Kompromiss nicht eingehen. Es gibt ausreichend andere Unternehmen, von denen du Aktien kaufen kannst. Kaufe nur die Aktien, wenn du hundertprozentig davon überzeugt bist.

Als langfristiger Investor bist du über Jahrzehnte mit dem Unternehmen verbunden. Eine Aktie ist nichts anderes als eine Unternehmensbeteiligung. Ein Teil des Unternehmens gehört dir, auch wenn nur ein sehr kleiner. Dafür bekommst du dann meist eine Dividende und profitierst von dem steigenden Aktienkurs.

  Aktie des Tages: Keurig Dr Pepper Getränke-Aktie mit 2,16% Dividendenrendite

So eine Verbindung zwischen Investor und Unternehmen verbindet und prägt durchaus. Schön ist es, wenn das Unternehmen seinen Hauptsitz noch in der Nähe hat, dann kann man an den Hauptversammlungen teilnehmen, gibt auch immer etwas zu essen und zu trinken. Über die Jahre kann der Besuch der Hauptversammlung zu einem schönen Ritual werden.

Besonders schmackhaft soll es bei Nestlé sein, leider in der Schweiz. Dort kann man sich durch deren gesamte Produktpalette durchfuttern, inklusive Schokoladenprodukte. Verdursten wird dort auch niemand.

Wer 83.000 Schweizer Franken für die Aktie von Lindt & Sprüngli übrig hat, bekommt beim Besuch der Hauptversammlung einen 5 Kilo Koffer mit Pralinen. Bei Berentzen gibt es eine Flasche Likör, bei Swatch eine Uhr. Nur wegen den Naturalien sollte man eine Aktie aber nicht kaufen.

Es gibt aber auch geizige Unternehmen, mit pappigem Brötchen und lappriger Wurst.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.