Nachhaltige Aktien werden an der Börse in Zukunft besser laufen, diese Branchen solltest du dir anschauen

Nachhaltige Aktien bieten für 2021 und die folgenden Jahre eine Menge Potenzial an den Aktienmärkten. Wir sehen seit einiger Zeit schon eine Sensibilisierung bei den Anlegern zu nachhaltigen Aktien. Es sind nicht alles Idealisten, vielen geht es nur um die Rendite. Diese Einstellung ist vollkommen OK, es geht schließlich ums Geschäft.

Auf diesen Trend zum Umweltschutz kann man nicht nur mitschwimmen, man sollte dies sogar. Vor Corona war Fridays for Future sehr aktiv. Man sollte diese Bewegung aber nicht überschätzen, sie bewegen nicht wirklich etwas, geschweige denn, dass sie etwas entscheiden könnten.

Diejenigen, die etwas entscheiden können, die sind aber auch auf diesen Trend aufgesprungen, wollen wiedergewählt werden oder ihre Produkte verkaufen. Die EU will Unternehmen fördern, mit einer Menge Geld, damit die Klimaziele erreicht werden können.

Auch Blackrock, der größte Vermögensverwalter der Welt, macht seit einiger Zeit Druck auf die Unternehmen, an denen sie beteiligt sind. Sie stimmten sogar in letzter Zeit öfter gegen das Management und schreiben ihnen Briefe, dass das Unternehmen grüner werden soll. Deswegen werden die Unternehmen handeln müssen, sonst waren die Manager die längste Zeit im Vorstand.

  US-Dividenden-Aktie des Tages: Intuit Inc. +670% in 10 Jahren und noch viel Potenzial für 2021

Der Druck kommt aber auch von den großen Pensionskassen und den Versicherern. Sie wollen weg von der Kohle und Erdöl, hin zu sauberer Energie. Vor zehn Jahren hieß es noch, weg von Streubomben und den Waffenherstellern. Die Investitionskriterien dieser Unternehmen wurden verschärft.

Dies heißt nicht, dass die Erdölunternehmen jetzt tot sind, Erdöl wird es noch länger geben, aber wenn die großen Player jetzt aussteigen, wer soll dann noch die Aktienkurse nach oben treiben? Ich habe keine Öl-Aktien.

Wir hatten gerade die US-Wahl. Der neugewählte Präsident Joe Biden will zurück ins Pariser Klimaabkommen und weg vom Öl. Er wird daher mehr Geld in die Umwelt investieren bzw. die US-Unternehmen in diese Richtung fördern.

Welche Branchen sollte man sich jetzt anschauen? Viele würden jetzt sagen, natürlich Windkraft und Photovoltaik. Die Medien trommeln seit Jahren für diese Unternehmen. Hätte man auf die gehört, hätte man meistens Geld verloren.

  US-Aktie des Tages: AMD Advanced Micro Devices Inc. +3.250% in 5 Jahren und noch viel Potenzial für 2021

Daher bin ich skeptisch. Solar-Aktien hatte ich schon vor Jahren, bin rechtzeitig mit Gewinn ausgestiegen. Seitdem habe ich keine mehr gekauft, was mein Glück war, ich hätte viel Geld verloren. Meiner Ansicht nach ist hier nicht viel zu holen, höchstens als Trader mal kurzfristig.

Nachhaltige Aktien sind mehr als nur Wind- und Solarkraft. Ich nenne dir einmal ein paar weitere Branchen, vegane und biologische Ernährung, Elektromobilität, Wasserstoff, Energiespeicher, ökologische Baustoffe, Recycling, Verpackungen, nachhaltige Rohstoffe wie Holz oder die Umwelttechnik.

Vergiss diese Unternehmen, die sich alle einen grünen Anstrich geben wollen. Laufend liest man in den Medien, dass eine Modekette jetzt Bekleidungsstücke zurücknehmen und recyceln will, Schuhe aus Fischnetzen gemacht werden, eine Drogeriekette ihre Verpackungen ökologischer machen will, ein Burgerbrater die Plastikbecher abschafft, ein Versicherer nicht mehr in Kohle und Öl investiert oder ein Bäcker jetzt das Bio-Getreide vom Bauern um die Ecke kauft. Das Greenwashing betreiben jetzt gefühlt alle Unternehmen.

  LEGO als Buy-and-hold Investment? Kann man mit LEGO passiv Geld verdienen?

Schaue dir die Unternehmen an, welche Produkte herstellen, mit denen sich diese Unternehmen umweltfreundlich darstellen wollen. Das sind nicht nur die heutigen großen Produzenten, es werden in den nächsten Jahren viele neue kleinere Unternehmen an die Börse kommen. Auf diese musst du unbedingt mit achten.


3 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.