Eisenbahn-Aktie des Tages: Union Pacific Corporation

Es gibt nicht viele Unternehmen in den USA, die seit 122 Jahren eine Dividende ausschütten und diese seit 16 Jahren infolge erhöht haben. Die Eisenbahngesellschaft Union Pacific Corporation (WKN: 858144 / ISIN: US9078181081) ist auf dem Weg zum Dividendenaristokraten, ein Bisschen dauert es aber noch.

Über das wohl bekannteste Tochterunternehmen der Holding, die Union Pacific Railroad, werden Lebensmittel, Forstprodukte, Autos, landwirtschaftliche Erzeugnisse, Kohle, Chemikalien und andere Güter in 23 US-Bundesstaaten, in den westlichen zwei Dritteln der USA, transportiert.

Das Schienennetz ist mit dem kanadischen Schienennetz und allen sechs großen Gateways in Mexiko verbunden. Keine andere US-Eisenbahngesellschaft kann dies so bieten. Union Pacific hat um die 10.000 Kunden.

Nun kann man sagen, Eisbahn, super langweilig. Ja, ist so. Aber im Gegensatz zu uns in Deutschland setzen die amerikanischen Produzenten viel mehr auf den Transport ihrer Güter per Schiene.

  Geld sparen beim Einkaufen – 14 clevere Spartipps

In den USA hat der Güterverkehr auf der Schiene einen Marktanteil von über 42 Prozent. Bei uns in Deutschland liegt er bei mickrigen 19 Prozent. Dies liegt allerdings auch an der Größe der USA. Bei uns in Deutschland ist es manchmal billiger und schneller den Transport bei LKW abzuwickeln.

Union Pacific hatte natürlich auch in der Corona-Pandemie Probleme. Auch jetzt leidet die Eisenbahngesellschaft noch etwas. Das Unternehmen transportiert unter anderem viele Fahrzeuge zu oder von den Häfen. Der Automobilsektor leider aber am Chipmangel.

Dementsprechend ging dort auch das Transportvolumen zurück. Hinzu kommen die Probleme in den Häfen, die Staus, kranke Arbeiter. Somit wird weniger Ware bewegt. Union Pacific hat die Preise aber etwas angezogen, um dies auszugleichen. Wo sollen die Kunden auch hingehen?

Im Geschäftsjahr 2021 lag der Umsatz bei 21,804 Milliarden US-Dollar (Vorjahr 19,533 Milliarden US-Dollar). Nach Steuern blieb ein Gewinn von 6,523 Milliarden US-Dollar übrig (Vorjahr 5,349 Milliarden US-Dollar).

  US-Chemie-Aktie des Tages: WD-40 Company

Die aktuelle Dividendenrendite beträgt rund 1,88 Prozent. Seit dem Corona-Crash hat sich die Aktie mehr als verdreifacht. Derzeit wird sie mit einem Kursabschlag von rund fünf Prozent gehandelt.

Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.